Isla Magica in Sevilla

Achterbahn

Auf der riesigen Insel namens Isla de la Cartuja, die nur einen Katzensprung entfernt ist von der Altstadt Sevillas, hat 1992 die Weltausstellung stattgefunden. Dort, wo damals der Pabellón de Espana war, der spanische Pavillon der Weltausstellung, ist heute Spaniens größter Freizeitpark angesiedelt: Isla Magica – die magische Insel.

Verschiedene Themen Areale

Die diversen Areale bieten verschiedene Themen, so dass der Besucher den ganzen Tag lang als Ritter, Kaufmann oder Gaukler ins 16. Jahrhundert eintauchen, Abenteurer im Dschungel des Amazonas erleben kann oder sich als Freibeuter der Meere fühlen kann.

Hoher Spaßfaktor für die ganze Familie

Achterbahnen, Karussells, Riesenräder und Rutschen bieten einen hohen Spaßfaktor für die ganze Familie. Überall lauern versteckte Falltüren und Wasserfälle, bieten sich alte Schiffe zur Besichtigung an oder warten Befestigungen darauf, erobert zu werden. Auch für die allerjüngsten unter den Besuchern ist bestens gesorgt, sie können sich nach Herzenslust austoben oder mit dem Pferdekarussell fahren. Auch die Bootsfahrt im Hafen verspricht schöne Anblicke.

Der ultimative Nervenkitzel wartet am Desafío

Im Circo del Cóndor sehen sich die Besucher wilden Tieren gegenüber, Akrobaten vollführen die unglaublichsten Kunststücke und nur ein paar Meter weiter, in der Fuente de la Juventud, befinden sich ein von Elfen bewohnter Zauberwald, ein magisches Labyrinth und ein Puppentheater, das nicht nur die Jüngsten in Entzücken versetzen dürfte. Etwas ungemütlicher ist hingegen die Anaconda, eine Wildwasserbahn, die an ihrer höchsten Stelle einen Fluss in 16 m Höhe passiert. Der ultimative Nervenkitzel aber wartet am Desafío: fast 70 m geht es hier im freien Fall nach unten. Wer es danach wieder etwas ruhiger möchte, entspannt sich beim Shopping in den vielen Läden oder stärkt sich in einem der Restaurants der Isla Magica. Auch ein Theater, das kurze Filme und Shows zeigt und in dem einiges über die Kultur der Region an den Besucher weitergegeben wird, kann man hier besuchen.

Allabendlich Shows

Ein Highlight aber ist für viele genau die Zeit kurz nach Einbruch der Dunkelheit. An der Puerta de América finden allabendlich Shows statt, die es in sich haben: Ein Feuerwerk macht den sevillanischen Nachthimmel hell und bunt, dazu knallt es laut. Es gibt eine Lasershow und viele weitere Elemente, die Großen und Kleinen hier mit offenen Mündern staunend zusehen lässt.

Öffnungszeiten und Eintritt

Von Ende März bis Anfang November öffnet die Isla Magica um 11 Uhr. Je nach Saison stellt der Freizeitpark zwischen 19 Uhr sowie 24 Uhr den Betrieb ein. Für Kinder unter vier Jahren ist der Eintritt frei. Kinder zwischen vier und zwölf Jahren sowie Senioren ab 60 Jahren müssen einen Eintritt von 21 Euro bezahlen. Für Behinderte kostet der Eintritt in den Themenpark 13 Euro und Erwachsene sollten ein Eintrittsentgelt von 29 Euro bereithalten.

Hotels Buchen

Werbung

Pauschalreisen buchen

Anzeige

Wetter in Andalusien

Hier finden Sie noch mehr Interessante Artikel aus der Rubrik Andalusien Freizeit

Mehr aus der Rubrik Andalusien Ausflugstipps

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet. Erfahren Sie mehr