Olivenöl in Andalusien kaufen

Olivenoel aus Andalusien

Andalusien zählt zu den traditionellen Anbaugebieten von Olivenöl und Urlauber können hier direkt beim Erzeuger oder im Geschäft das begehrte Naturprodukt kaufen. Denn die Region produziert bereits seit der Antike aus der Kulturolive das beliebte Speiseöl und Spanien zählt damit weltweit zu den größten Herstellern. Aufgrund des guten Klimas gibt es in Andalusien zahlreiche Ölbaumplantagen, die vor allem in den Provinzen Jaen und Cordoba liegen. Zu kaufen gibt es das Produkt fast überall und Urlauber haben damit ein passendes Souvenir. Denn das Olivenöl aus Andalusien ist dunkler als andere Ölsorten und schmeckt sehr fruchtig. Mit den vielen verschiedenen Anbaugebieten gibt es viele unterschiedliche Sorten, die jeder im Urlaub probieren kann.

Olivenöl auf dem Markt kaufen

Auf den Wochenmärkten oder in den großen Markthallen finden Urlauber in Andalusien fast immer Verkaufsstände mit Olivenöl. Je nach Standort verkaufen die Händler zumeist die Ware aus der näheren Region. Doch die größeren Märkte verkaufen Olivenöl aus allen Teilen Andalusiens und die Auswahl ist dann sehr groß. Viele Marktstände bieten zudem Verkostungen an und Urlauber können vor dem Kauf die verschiedenen Sorten probieren.

Olivenöl beim Erzeuger kaufen

Andalusische OlivenbaumplantageAndalusische Olivenbaumplantage

Wer einen Ausflug ins Hinterland von Andalusien plant, kann dort aus einer riesigen Auswahl das passende Olivenöl kaufen. So stehen in der Provinz Jaen über 60 Millionen Olivenbäume und Touristen können direkt bei den Kleinbauern und Ölmühlen das kaltgepresste Öl probieren. Die Erzeuger bieten neben den Ölverkostungen auch passende Speisen wie Fisch und Käse an und zeigen in Kochkursen, wie das Öl am besten eingesetzt wird. Zu den Verkostungen gehört auch die Tapenade, eine Olivenpaste mit Kapern, Sardellen und Knoblauch. Das Olivenöl aus Jaen zählt zu den bekanntesten Sorten aus Andalusien und hat die Bezeichnung Picual. Die Picual-Olive hat ein kräftiges Aroma und ist würzig und fruchtig zugleich. Der Geschmack erinnert an Mandeln und die Farbe ist grünlich bis golden.

In Cordoba Olivenöl kaufen

Die Nachbarregion Cordoba hat ebenfalls riesige Ölbaumplantagen und die Landwirte haben hier verschiedene Sorten angebaut. Das Olivenöl aus Cordoba hat eine geschützte Herkunftsbezeichnung und wird aus 3 verschiedenen Sorten hergestellt. So besteht das Öl vom Anbaugebiet Priego de Cordoba aus den Oliven Picuda, Hojiblanca und Picual und das einmalige Aroma schmeckt nach Apfel, Früchten und Mandeln. Dieses extra native Olivenöl ist wegen des leichten Geschmacks sehr beliebt und besonders die Salmorejo Cordobes, ein Brotaufstrich aus Tomaten und dem Cordoba Olivenöl, ist sehr schmackhaft.

In der Provinz Sevilla Olivenöl kaufen

Westlich von Cordoba findet man das nächste Anbaugebiet mit geschützter Herkunftsbezeichnung. In der Region Estepa (Provinz Sevilla) befindet sich eines der größten Produktionsstätten für extra natives Olivenöl und Tafeloliven. Das Olivenöl aus Estepa besteht vor allem aus der Olivensorte Hojiblanca, deren vielfältiges Aroma überrascht: so schmeckt das Olivenöl nach Fruchtsalat und Mandeln. Bei der Verkostung sollten Urlauber dieses Öl mehrmals probieren, um den mandelartigen Nachgeschmack zu entdecken. Wer auf den Geschmack kommt, kann in den Verkaufsräumen gleich mehrere Flaschen Olivenöl kaufen.

Ökologisches Olivenöl aus Andalusien

Oliven aus AndalusienOliven aus Andalusien

Das Bio Olivenöl ist am Gütesiegel CAAE zu erkennen und wird vor allem wegen des niedrigen Säuregehalts gekauft. Zudem ist der Anbau von Bio Olivenöl virgine extra sehr aufwendig, da die Bauern keine Pflanzenschutzmittel verwenden. Stattdessen werden zwischen den Ölbäumen andere Pflanzen wie Oleander und Gräser angelegt, deren Insekten die Schädlinge der Olivenbäume fern halten. So bleibt der Olivenbaum unbeschadet und das Öl schmeckt aufgrund der säurearmen Substanz sehr fruchtig.

Erzeuger mit ökologischem Olivenöl finden Urlauber in der gesamten Region. Besonders bekannt ist das Arve Olivenöl aus Cordoba, deren Duft bereits sehr fruchtig wirkt. Die reine Substanz des Öls ist vor allem für die Verfeinerung von Suppen und für das Salatdressing bestens geeignet.

Olivenöl im Einzelhandel

Wer in der Stadt seinen Urlaub verbringt, kann auch in den Geschäften Olivenöl kaufen. Zumeist haben die Feinkostläden verschiedene Sorten und in den großen Anbauregionen in Jaen und Cordoba führen besonders viele Läden das feinste Olivenöl. Zudem verkaufen einige Fachhändler neben dem Öl auch andere Produkte aus den heimischen Oliven: so gibt es Kosmetik aus Olivenöl, Schnitzereien aus dem Holz der Olivenbäume, Kerzen oder Geschenksets mit verschiedenen Produkten.

Hotels in Andalusien buchen

Booking.com

Werbung

Anzeige

Wetter in Andalusien

Hier finden Sie noch mehr Interessante Artikel aus der Rubrik Andalusien Verzeichnis

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung