Kurzurlaub in Andalusien

Angeln in Andalusien

Mit über 200 Stränden und den zahlreichen Sehenswürdigkeiten in den Großstädten bietet Andalusien beste Voraussetzungen für einen Kurzurlaub. Zudem verfügen die zahlreichen Hotelanlagen über diverse Angebote für ein Wellness-Wochenende, das jeder Urlauber zu einem entspannten Kurzurlaub buchen kann. Wassersportler haben an der Küste von Andalusien gute Möglichkeiten für einen Kurzurlaub und besonders die Atlantikküste wird von vielen Surfern ganzjährig genutzt.

Mit den zahlreichen Flughäfen und der gut ausgebauten Infrastruktur sind Urlauber relativ schnell am gewünschten Ferienort. So wird der Kurzurlaub in Andalusien bestmöglich genutzt und man kann entspannte oder erlebnisreiche Tage verbringen.

Der Kurzurlaub am Strand

Badestelle in MarbellaPlaya de Marbella

In Torremolinos bei Malaga gibt es eine langgezogene Uferzone mit mehreren Stränden. Eine gute Ausstattung bietet der Playa de Playamar, ein zentraler Stadtstrand von Torremolinos. Hier können Urlauber am flachen Sandstrand baden und bei den Strandbars, den Chiringuitos, einen Imbiss einnehmen. Dort werden auch Liegestühle oder Sonnenschirme verliehen, um den Urlaub am Meer genießen zu können. Wer noch mehr Entspannung benötigt, kann am Strand den Massageservice bestellen. Zudem verfügt der Strand über alle notwendigen sanitären Anlagen wie Duschen und Toiletten. Als Stadtstrand liegt der Playa de Playamar in direkter Nähe zur Promenade, die mit vielen Restaurants, Cafes und Einkaufsläden ausgestattet ist.

Benalmadena liegt nur wenige Kilometer südlich von Torremolinos und bietet einen ebenso komfortablen Strand. Im Ferienort Benalmadena-Costa hat die Uferzone eine riesige Sandfläche für Badeurlauber, die hier am Playa Malapesquera den Strandtag verbringen. In Ufernähe gibt es Umkleidekabinen, Duschen und Toiletten und die Parkplätze sind auf kurzem Wege erreichbar. Auch die gastronomischen Angebote mit Bars und Restaurants findet man direkt am Strand. Zudem gibt es hier einen Wassersportanbieter, der die passende Ausrüstung fürs Wellenreiten oder Surfen verleiht. Dazu gibt es Tretboote, die jeder Urlauber mieten kann.

Wer unverbaute Uferzonen bevorzugt, kann in Estepona die Strände aufsuchen. Südlich von Marbella bietet dieser kleine Küstenort einige gute Badestrände mit guten Bedingungen zum Schwimmen und Sonnen. Hier sind die Strände nicht mit einer langen Reihe von Hotelbauten zubetoniert und haben eine gute Infrastruktur mit Gastronomie und sanitären Anlagen. Zu den beliebtesten Stränden gehören der Playa del Cristo und der Playa de Arroyo.

Städtereisen in Andalusien

Junge Urlauber in der Stadt MijasJunge Urlauber in der Stadt Mijas

Aufgrund des reichhaltigen Kulturangebots sind die Städte in Andalusien für ein Sightseeing bestens geeignet. Vor allem das maurische Erbe und die Epoche des Barock haben die Städte stark geprägt und in den Altstädten finden sich noch heute viele spektakuläre Bauwerke.

In der Hauptstadt Sevilla zählt die Kathedrale zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Diese gotische Kirche aus dem 15. Jahrhundert ist eines der größten Kirchen weltweit und zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Vor allem die prächtige Hauptfassade und der gotische Kirchenraum mit Bündelpfeilern und Sterngewölbe sind absolut beeindruckend. Gleich gegenüber finden Kurzurlauber das nächste architektonische Prunkstück: den Alcazar. Die einstige Burg der maurischen Herrscher aus dem frühen Mittelalter ist mit vielen prunkvollen Räumen ausgestattet und kulturinteressierte Urlauber können hier auf Entdeckungstour gehen.

In Cordoba und Granada ist der maurische Einfluss auf die Baukultur noch deutlicher. Hier steht mit der Mezquita-Moschee eines der größten Moscheen weltweit und der Besuch dieser Anlage gleicht einer Zeitreise. So geht’s zum Haupteingang über eine antike Brücke, bevor man am Glockenturm die Anlage betritt. Zur Hauptattraktion zählt die Gebetshalle mit über 800 Säulen und reich verzierten Bögen. Zudem finden Kurzurlauber im gesamten Umkreis der Moschee viele weitere Baudenkmäler. Granada bietet mit der Alhambra eines der meist besuchten Denkmäler Spaniens. Die maurische Festungsanlage entstand im 14. Jahrhundert und beherbergt mehrere Paläste, die frei zugänglich sind. Wegen des großen Andrangs sollten Urlauber die Eintrittskarten bereits im Vorverkauf erwerben.

Kurzurlaub für Aktive

Golfen in AndalusienGolfen in Andalusien

Wassersportler wie Surfer oder Wellenreiter finden in Andalusien viele gute Strände. Wer nach konstant guten Windverhältnissen sucht, wird im Umkreis von Tarifa fündig. Hier sind die starken Winde vor allem für Profis geeignet und selbst im Sommer weht vor Tarifa eine frische Brise. Auch an der südlichen Atlantikküste vor Zahora und Canos de Meca gibt es passende Uferzonen für Surfer und Kiter.

Wander- und Naturfreunde finden in Andalusien passende Reviere, um den Kurzurlaub in einer einmaligen Landschaft zu verbringen. Im größten Naturpark von Andalusien, der Sierra de Cazorla, können Wanderer durch Wälder und Täler laufen und die Umgebung erkunden. Südlich der Stadt Cazorla, in der Provinz Jaen, führen die Wanderwege an Gebirgsbäche, Schluchten und Seen vorbei.

Für Golfspieler bietet Andalusien eine große Auswahl an geeigneten Plätzen. Vor allem die Umgebung von Marbella und Malaga hat die meisten Golfanlagen. Die Auswahl reicht vom sportlich anspruchsvollen Golfplatz bis zur naturnahen Anlage. Mit über 100 Plätzen haben Kurzurlauber und Golf-Fans in Andalusien eine riesige Auswahl.

Hotels in Andalusien buchen

Booking.com

Werbung

Anzeige

Hier finden Sie noch mehr Interessante Artikel aus der Rubrik Andalusien Verzeichnis

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung