Golfen in Andalusien

Golfen in Andalusien

Der Golfsport gehört in Andalusien zu den bevorzugten Sportarten und mit über 100 Plätzen zählt die Region zu den Hotspots in Europa. Dort haben Profis und Anfänger eine große Auswahl an guten Golf-Plätzen: von international bekannten Golfplätzen wie den Valderrama bei Sotogrande bis zu den landschaftlich aufwendig gestalteten Plätzen. Auch für Anfänger gibt es in Andalusien passende Plätze und man kann im Urlaub das Golfen ausprobieren. Aufgrund der guten Infrastruktur mit Restaurants, Bars, Verleihstationen und Parkplätzen können Urlauber den ganzen Tag auf dem Golfplatz verbringen.

Golfen an der Costa del Sol

An der Mittelmeerküste von Andalusien gibt es zahlreiche Golfplätze. Mit über 50 Anlagen bietet die Costa del Sol die größte Dichte an Golfplätzen in ganz Europa und die meisten Anlagen befinden sich in Küstennähe. Mit dem Bau der ersten größeren Hotelanlagen folgten bereits in den 1960er Jahren die ersten Golfplätze in Andalusien. Seitdem kamen viele Anlagen hinzu und weitere Golfplätze sind in Planung. Besonders in der Umgebung von Marbella und Malaga haben Golfspieler eine große Auswahl an Plätzen.

Golfplätze bei Marbella

Der Marbella Club Golf Resort ist ein 18-Loch Platz mit einer landschaftlich aufwendig gestalteten Anlage. Besonders die Mischung aus gut gepflegten Fairways, den Nebenanlagen (Roughs) und den zahlreichen Wasserhindernissen ist sehr abwechslungsreich. Aufgrund der vielen Anhöhen und Steigungen sollten Golfspieler eine gute Kondition mitbringen. Die Anlage ist etwa 25 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und liegt im Hinterland.

Los Arqueros Country Club für Profis

Der Los Arqueros Country Club ist nur wenige Kilometer vom Golf Resort Platz entfernt und zählt ebenfalls zu den bekanntesten Anlagen bei Marbella. Diesen Platz hat Severiano Ballesteros gestaltet und mit 3 Seen und vielen Hügeln ausgestattet. Der 18-Loch Meisterschaftsplatz ist sportlich anspruchsvoll und die Anhöhen bieten immer wieder einen guten Ausblick auf das Mittelmeer. Wer das Golfspielen noch nicht professionell beherrscht, findet hier die passenden Übungsflächen: Driving Range, Putting Green, Chipping Green, Übungsbunker.

Cabopino Golf mit Blick aufs Meer

Wer einen gut bespielbaren Golfplatz sucht, wird am Cabopino Golf bei Marbella fündig. Der Platz ist sehr gut gepflegt und ist mit Hügeln und steilen Bahnen gestaltet. Ab Loch 9 bietet die Anlage einen guten Ausblick auf das Mittelmeer und man kann während des Spiels die Umgebung genießen. Die Fairways sind auf der 18-Loch Anlage sehr schnell und der Kurs verläuft über unterschiedliche Höhen. Mit Preisen zwischen 40 und 60 Euro ist der Eintritt günstig und für Vielspieler gibt es Rabatt.

Golfplatz der Spitzenklasse: Valderrama

Südlich von Estepona liegt eines der bekanntesten Golfplätze von Europa: der Club de Golf Valderrama in Sotogrande. Viele international bekannte Wettbewerbe hat der Valderrama ausgetragen und bietet daher für alle Profis die passende Umgebung. Der 18-Loch Platz ist mit allen Extras ausgestattet und die Anlage ist in einem absoluten Top-Zustand. Wer hier beim Putt etwas zu schnell agiert, muss den Hügel runterlaufen und aus 50 Meter Entfernung weiterspielen. Zudem ist der Platz sehr breit angelegt und es gibt keine Roughs. Die beeindruckende Ausstattung hat auch seinen Preis: für eine Runde Golf werden rund 300 Euro berechnet.

Golfplätze bei Almeria

Der Platz Valle de Este Golf Resort ist landschaftlich einmalig gestaltet. Mit Wüstenlandschaften neben dem Grün und den schroffen Felsen wirkt diese Anlage sehr kontrastreich. Nahe der Küstenstadt Garrucha bei Almeria liegt dieser Golfplatz, deren Anhöhen und Steigungen einen guten Blick aufs Mittelmeer ermöglichen. Um auf den Fairways zu bleiben, müssen Golfspieler die wüstenähnlichen Abschnitte überspielen. Ansonsten landet der Ball im Sand neben den Kakteen. Zudem ist der Kurs mit Wasserhindernissen angelegt (Wasserfall und Fluss), die man ebenfalls überspielen muss. Ein insgesamt anspruchsvoller Kurs mit landschaftlicher Vielfalt.

Der Desert Spring Golf Club ist ebenfalls landschaftlich sehr beeindruckend. Dieser 18-Loch Platz liegt nördlich von Garrucha im Hinterland der Provinz Almeria und ist im Arizona Stil gestaltet. So spielen Golfer entlang der Kakteen und Flüsse, um das Grün zu erreichen. Mit diesem ungewöhnlichen Design zählt die Anlage zu den auffälligsten Golfplätzen von Andalusien.

Golfen am Atlantik

In Vejer de la Frontera nördlich vom Küstenort Barbate können Golfer in einer sehr naturnahen Anlage den Golfsport genießen. Der Montenmedio Golf & Country Club besteht aus einer abwechslungsreichen Landschaft und entlang der Eichen und Orangenbäumen führt der Kurs zu den sehr glatten Grüns. Mit Schräglagen, Bunkern und Wasserflächen wird der vielfältige Kurs ergänzt.

Bei Cadiz bietet der Costa Ballena Ocean Golf Club einen 27-Loch Platz direkt am Atlantik. Die einzigartige Lage am Meer und die südländisch anmutende Anlage mit Palmen und Olivenbäumen sind das besondere Kennzeichen vom Costa Ballena. Der Kurs ist für Profis und Anfänger gleichermaßen geeignet und es gibt umfangreiche Übungsfelder (Driving Range für über 100 Spieler). Hier können Anfänger gleich die ersten anspruchsvollen Runden ausprobieren und Profis haben hier gute Möglichkeiten zum Training.

Hotels in Andalusien buchen

Booking.com

Werbung

Anzeige

Wetter in Andalusien

Hier finden Sie noch mehr Interessante Artikel aus der Rubrik Andalusien Verzeichnis

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung