Eine lange Wanderung am Cabo da Gata

Klippen an der Cabo De Gata

Nur wenige Kilometer östlich der Provinzhauptstadt Almería befindet sich das herrliche Kap von Cabo de Gata, das von einem ausgedehnten Waldstück umgeben ist und ein Naturschutzgebiet ist.

Allein der Weg ist schon ein Erlebnis

Um eine herrliche Wanderung antreten zu können, die durch dieses Gebiet führt, fährt man mit dem Wagen am besten bis San Miguel de Cabo de Gata, das tatsächlich nur wenige Kilometer östlich des Ortsausgangs von Almería liegt und entsprechend schnell zu erreichen ist – übrigens auch mit einem geliehenen Rad, wenn man den Wagen mal stehen lassen möchte. Von San Miguel aus führt ein Wanderweg nach Osten, um das Cabo de Gata herum und weiter in Richtung des winzigen Dorfs San José. Doch allein der Weg dorthin ist schon ein Erlebnis. Es gibt hier ein Reservat, in dem Jahr für Jahr im Herbst Zugvögel zusammenkommen, um von hier aus den Weg nach Süden gemeinsam anzutreten – und zwar sind es Flamingos. Wer also spät im Jahr in der Gegend ist, kann auf ein Spektakel in Rosarot hoffen. Aber auch zu allen anderen Jahreszeiten reisen sehr viele Ornithologen in das Gebiet, da es generell einen hervorragenden Lebensraum für viele Vogelarten darstellt.

Strand von Monsul

Leuchtturm an der Cabo De Gata

Von San Miguel de Cabo de Gata aus führt die Wanderung zunächst am Leuchtturm vorbei, der an der Küste stehend die Schiffe warnt. Als nächstes passiert man den Strand von Monsul, der nicht zuletzt deswegen berühmt ist, weil einmal Teile einer Episode der Filmreihe „Indiana Jones“ hier gedreht worden sind. Es folgen der Strand de los Genoveses, dann schon Los Escollos, ein Campingplatz, der nicht weit von der Küste entfernt ist. Es gibt hier sowohl einen Tauchverein also auch ein Unternehmen, das Ausfahrten mit dem Boot hinaus auf das Meer anbietet. Nur wenige Minuten später erreicht man La Isleta, eine kleine Siedlung, die an einem Kap liegt (nicht am Cabo de Gata), vor dem sich keine 30 Meter im Meer der kleine Felsen „La Isleta del Moro“ aus dem Wasser erhebt.

Das sehr hübsche Fischerdörfchen San José

San José an der Cabo De Gata

Nun wendet man sich nach Süden, dem eigentlichen Cabo de Gata zu, und erreicht auf dem Weg dorthin schon bald das sehr hübsche Fischerdörfchen San José, ein Ort mit einem idyllischen Hafen. Es ist in touristischer Hinsicht das Zentrum im Naturpark von Cabo de Gata, und dennoch ist es weiterhin der Fischfang, der den Einwohnern der kleinen Gemeinde das Überleben sichert. San José ist eine echte Attraktion, hier kann man gut essen, bevor man den Rückweg Richtung San Miguel antritt.

Hotels in Andalusien buchen

Booking.com

Werbung

Pauschalreisen buchen

Anzeige

Wetter in Andalusien

Hier finden Sie noch mehr Interessante Artikel aus der Rubrik Andalusien Wanderungen

Mehr aus der Rubrik Andalusien Ausflugstipps

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet. Erfahren Sie mehr