Kreuzfahrten in Andalusien

Kreuzfahrtschiff

Wer hat nicht den Traum, sich im Urlaub um so gut wie gar nichts kümmern zu müssen? Man würde von einem Reiseveranstalter von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten gebracht, für Speisen und Getränke ist dabei ebenso gesorgt wie für ein kulturelles Rahmenprogramm.

Flusskreuzfahrt mit einem Abstecher über das Meer

Und nachts, während man in einem bequemen Bett schläft, wird man buchstäblich bewegt. Wie das möglich ist? Etwa mit einer Flusskreuzfahrt in Andalusien, die auch mit einer Küstenkreuzfahrt kombiniert werden kann. Immerhin gibt es in Andalusien, bekanntlich eine heiße und trockene Region, nicht sehr viele Flüsse, so dass auch das Kreuzen vor der Costa de la Luz zu einem mehrtägigen Urlaub bei einer Kreuzfahrt gehören sollte. Schließlich entdeckt man auf diese Weise auch deutlich mehr.

Vor dem Antritt einer solchen Kreuzfahrt ist es auf alle Fälle ratsam eine Checkliste zu erstellen, damit keine wichtigen Reiseutensilien vergessen werden.

Der Ausgangspunkt einer Flusskreuzfahrt mit einem Abstecher über das Meer könnte etwa Sevilla sein – und genau von dort aus werden solche Touren auch angeboten. Bevor das Schiff ablegt, hat man die Gelegenheit, Sevilla zu erkunden, bevor es am Abend und während der Nacht auf lange Fahrt geht nach Cádiz, das man den kompletten nächsten Tag besichtigen kann (und auch sollte). Ein Glas Sherry, die Spezialität der Region, sollte es schon sein, bevor man an Bord zu Abend speist.

Eine vormittägliche Stadtbesichtigung

Alcoutim am Grenzfluss Guadiana

Schließlich geht die Reise gleich weiter, und zwar über Nacht nach Alcoutim, das im Landesinneren von Portugal am Grenzfluss Guadiana liegt. Eine vormittägliche Stadtbesichtigung, dann geht es zurück nach Süden an die spanische Grenze und nach Huelva, das am Golf von Cádiz liegt, zu der auch die Costa de la Luz gehört – also zum Atlantischen Ozean! Weil man erst am Abend dort eintrifft, steht die Besichtigung Huelvas erst für den kommenden Tag auf dem Programm, bevor es über Nacht nach Puerto de Santa María geht, in der Nähe von Jerez de la Frontera. Und genau diese hübsche Stadt besichtigt man an diesem Tag. Über Nacht geht es über den Rio Guadalquívir zurück nach Sevilla, wo man am ersten halben Tag noch längst nicht alles gesehen hat. Nach einer weiteren Nacht auf dem Boot endet die Kreuzfahrt.

Kreuzfahrten von allen Seehäfen möglich

Hafen von Malaga

Von allen Seehäfen in Andalusien (Cádiz, Málaga, Almeria) oder aber wieder von Sevilla aus ist es natürlich auch möglich, eine Kreuzfahrt anzutreten, die in völlig andere Region des Mittelmeers führt oder an die Küste Nordafrikas. So werden von dort aus auch beispielsweise viele Kreuzfahrten angeboten. Eine Erkundung der Inseln Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote und Co, die zu den Kanaren zählen, lohnt sich für Urlauber allemal. Auch zu den Balearen ist es nicht weit von Andalusien aus gesehen, so dass auch eine Kreuzfahrt dahin durchaus eine interessante Option darstellt.

Hotels in Andalusien buchen

Booking.com

Werbung

Anzeige

Wetter in Andalusien

Hier finden Sie noch mehr Interessante Artikel aus der Rubrik Andalusien Freizeit

Mehr aus der Rubrik Andalusien Ausflugstipps

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung