Reitschule von Jerez de la Frontera

Reitschule von Jerez de la Frontera

Bei der Wortkombination „Spanische Hofreitschule“ werden viele Leser unwillkürlich sofort an die österreichische Hauptstadt denken. Dabei haben die Pferde und auch die Reiter der Königlichen Andalusischen Reitschule von Jerez (Real Escuela Andaluza del Arte Ecuestre) einen ebenso guten Ruf wie ihre Wiener Pendants.

Ein bis drei Mal pro Woche finden Aufführungen statt

Und weil sich Mensch und Pferd im Laufe der Geschichte schon seit langem nahe stehen und das für Andalusien im Besonderen zu gelten scheint, findet diese Bindung in den Vorführungen der Reitschule einen adäquaten Ausdruck. Im Durchschnitt ein bis drei Mal pro Woche – nähere Angaben hierzu am Ende dieses Textes – finden in Jerez de la Frontera, das etwa 90 Kilometer südlich von Sevilla liegt und von dort aus mit dem Wagen gut zu erreichen ist, die Aufführungen statt. Dann wird den Besuchern demonstriert, wie Reiter und Pferde die hohe Kunst des Dressurreitens schon nahe an die Grenze zur Perfektion verschoben haben.

Die Reitschule - Real Escuela Andaluza del Arte Ecuestre

Pferde

Im Norden der Stadt, an der Avenida Duque de Abrantes, liegt die Reitschule "Real Escuela Andaluza del Arte Ecuestre". Sie befindet sich inmitten eines großzügigen und weitläufigen Areals, das mehr als angemessen erscheint. Etwa 60 der äußerst edlen Pferde leben hier in den Stallungen und auf den Koppeln. Sie stammen allesamt aus erhabener Zucht, und das Hengstdepot, in welchem diese Rasse gezüchtet wird, befindet sich ebenfalls nicht weit weg von hier. Je nach Jahreszeit haben Besucher an drei Tagen in der Woche die Gelegenheit, den aufregenden Darbietungen beizuwohnen, die den Eindruck erwecken, dass Tier und Mensch hier einem gemeinsamen Willen Ausdruck verleihen. So wirkt es zumindest, wenn die Vollblutpferde ihren Reitern jede noch so leise geflüsterten Wort millimetergenau folgen. Die grazilen Bewegungen erinnern an einen kunstvollen Ausdruckstanz, und so trägt die Vorführung ihren Namen völlig zu Recht: „Cómo bailan los Caballos Andaluces“. Auf Deutsch: Wie die andalusischen Pferde tanzen.

Öffnungszeiten der Reitschule in Jerez

Eingang zur Reitschule von Jerez de la Frontera

Die Reitschule hat von Montag bis Samstag täglich von 11 bis 14 Uhr geöffnet. Je nach Jahreszeit finden Vorführungen entweder einmal pro Woche statt (November bis Februar, immer Donnerstags), zweimal pro Woche (März bis ca. Mitte Juli, Dienstags und Donnerstags) oder dreimal pro Woche (Mitte Juli bis Oktober, dann immer Dienstags, Donnerstags und Freitags). Wer zur Hofreitschule möchte, sollte sich dennoch vorab noch einmal informieren, da die Termine hin und wieder geändert werden. Ein Besuch der Real Escuela Andaluza del Arte Ecuestre ist auch an jenen Tagen zu empfehlen, an denen keine Vorführungen stattfinden; allein die Stallungen und das Museum zur Geschichte der Reitkunst sind sehenswert.

Hotels in Andalusien buchen

Booking.com

Werbung

Anzeige

Wetter in Andalusien

Hier finden Sie noch mehr Interessante Artikel aus der Rubrik Andalusien Freizeit

Mehr aus der Rubrik Andalusien Ausflugstipps

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung